Ferdinand Gottwald

Treffen Sie die Orbiter - Ferdinand

Die Probleme, mit denen wir heute im Gesundheitswesen konfrontiert sind, lassen sich nicht allein mit Technologie lösen. Es sind die Menschen hinter den Kulissen, die sich dem Fortschritt verschrieben haben und den Wandel vorantreiben, die einen wirklich positiven Einfluss haben werden. Diese Woche sprachen wir mit einem unserer Gründungsmitglieder, Ferdinand Gottwald. Lesen Sie jetzt seine Gedanken darüber, wie sich Unternehmen auf wettbewerbsintensiven Märkten strategisch positionieren können.

F: Warum haben Sie sich entschieden, bei Orbit mitzumachen?

Ich interessiere mich schon lange für den Gesundheitssektor und KI und war fasziniert von der Idee, dass man Menschen in großem Umfang zu einem besseren Leben verhelfen kann, indem man einfach Daten verarbeitet und Modelle auf die richtige Weise trainiert. Diese Schnittmenge zwischen künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und digitalen Gesundheitslösungen war für mich sehr reizvoll. Nachdem ich die Gründer Patty und Franz, ihren Enthusiasmus und ihre Vision kennengelernt hatte, fiel mir die Entscheidung leicht.

F: Was ist etwas, von dem Sie glauben, dass die Menschen überrascht wären, wenn sie es über Parkinson oder chronische Krankheiten im Allgemeinen erfahren würden?

Ich denke, die meisten Menschen wären überrascht, wenn sie etwas über die Entwicklung der typischen Parkinson-Symptome und den anschließenden Diagnoseprozess erfahren würden. Es ist oft Jahre oder möglicherweise Jahrzehnte nach dem Ausbruch der Krankheit, bevor sie bemerkt und vollständig diagnostiziert wird. Das bedeutet, dass eine Person, die an Parkinson leidet, einen langen degenerativen Prozess durchlaufen kann, bevor wirklich bemerkt wird, was passiert. Diese Tatsache ist sehr traurig, und ich glaube, dass wir mit dem Einsatz digitaler Biomarker eines Tages dieses Problem lösen können.

F: Warum kommen Sie jeden Tag gerne zur Arbeit?

Für mich gibt es zwei Gründe:

  1. Die Tatsache, dass wir an etwas arbeiten, das das Leben von Tausenden von Patienten aktiv verbessern kann. Jeder Erfolg, sei es auf individueller Ebene oder im Team, bringt uns der tatsächlichen Hilfe für die Menschen näher. Zu wissen, dass wir alle gemeinsam an etwas arbeiten, das sinnvoll ist, begeistert mich.
  2. Es klingt vielleicht ein bisschen kitschig, aber es sind einfach die Menschen. Seit meinem ersten Kontakt mit Orbit habe ich nur angenehme Erfahrungen gemacht und ein Gefühl der gegenseitigen Unterstützung und Wertschätzung im gesamten Team erlebt.

 

F: Was ist eine ideale strategische Position für ein Unternehmen? Was ist für Unternehmen bei der Bewertung ihrer eigenen strategischen Position wichtig zu beachten?

Eine ideale strategische Position ist eine ausgewogene Abstimmung von a) Marktnachfrage und Wachstum mit b) einer erreichbaren (am besten unbesetzten) Stelle im Wettbewerbsumfeld, die mit c) dem Wert, den ein Unternehmen bieten kann, gefüllt werden kann.

Auf neueren Märkten mit viel Bewegung ist das Wettbewerbsumfeld oft nicht so klar und befindet sich in der Regel noch im Aufbau. In statischeren Umfeldern mit Oligopolen sind die beiden typischen Möglichkeiten zur Erzielung eines Wettbewerbsvorteils 1) Differenzierung (z. B. durch qualitativ hochwertigere Produkte), die dann einen höheren Preis rechtfertigen kann, oder 2) Kostenführerschaft, mit der Unternehmen ein Gleichgewicht zwischen einem attraktiven Preis und akzeptabler Qualität herstellen können. Ein klassischer strategischer Fehler ist es, sich in der Mitte dieses Spektrums zu verfangen und zu versuchen, alles auf einmal zu tun - dies ist der so genannte "Kiss of Death".

Bei der Bewertung ihrer strategischen Position sollten Unternehmen in erster Linie ehrlich zu sich selbst sein und versuchen, alle individuellen Vorurteile gegenüber dem Markt, den Wettbewerbern und dem eigenen Unternehmen zu beseitigen. Häufig besteht eine Diskrepanz zwischen dem Selbstbild eines Unternehmens und der Wahrnehmung durch den Markt. Ist dies der Fall, stellt sich die Frage, ob es sich in erster Linie um eine Voreingenommenheit des Unternehmens handelt oder ob die Kommunikation gegenüber dem Markt nicht klar ist.

F: Welche Prozesse sollte ein Start-up-Unternehmen in Erwägung ziehen, um Effizienz und Effektivität des Teams zu gewährleisten?

Einer der Vorteile eines Start-ups im Vergleich zu einem größeren Unternehmen ist, dass es prozessarm ist und daher sehr schnell vorankommen kann. Allerdings kann dies auch bedeuten, dass es chaotisch ist. Eine bewährte Methode, um sicherzustellen, dass die meisten Aufgaben mit der Gesamtstrategie und -richtung übereinstimmen, ohne zu viele Grenzen durch Prozesse zu setzen, ist die Arbeit mit OKRs. Wenn dies gut gemacht ist, ermöglicht dies in der Regel eine relative Freiheit von kleineren Prozessen sowie die Flexibilität, schnell umzuschwenken, ohne den Bezug zu den übergeordneten Unternehmenszielen und der allgemeinen Richtung zu verlieren.

 

Nun zu den wirklich schwierigen Fragen

F: Was ist das eine Ding, ohne das Sie nicht leben können, und warum?

Es gibt mehrere Dinge, die mir in den Sinn kommen, und es ist eine knappe Entscheidung für mich, aber ich würde mich für Musik entscheiden. Ich habe schon immer gerne Musik gespielt und gehört und könnte definitiv nicht ohne sie leben. Dicht gefolgt von Sport und Natur - am liebsten eine Kombination aus beidem (z. B. Wandern).

F: Was ist etwas, für das Sie zu viel Geld ausgeben, aber nicht bereuen?

Auf jeden Fall Reisen. In meinem normalen Alltag gebe ich für die meisten Dinge nicht allzu viel Geld aus. Wenn ich jedoch an einen bestimmten Ort oder in eine bestimmte Region reise, möchte ich diese so vollständig wie möglich erleben und keine Abenteuer verpassen (d. h. einmalige Aktivitäten, lokale Speisen oder wichtige Sehenswürdigkeiten). Das geht in der Regel damit einher, dass ich mehr Geld ausgebe, aber ich bereue es nicht, diese Erfahrungen gemacht zu haben. 

 

Meet the Orbiters ist eine Serie, in der wir die Mitglieder des Orbit-Teams vorstellen. Hier erfährst du, warum sie zu Orbit gekommen sind, was sie an der Unternehmenskultur besonders schätzen und was sie amüsiert.

Finden Sie neue tolle Möglichkeiten auf unserer LinkedIn Seite und um mehr über Orbit und unsere digitalen Lösungen zu erfahren, besuchen Sie unsere Website heute. Vergessen Sie nicht, uns auf Medium und LinkedIn für zukünftige Updates und Artikel zu folgen.

Diesen Beitrag teilen

Enabling personalized care for chronic conditions